Prof. Dr. Jörg B. Kühnapfel

Foto Prof. Dr. Jörg B. Kühnapfel; Foto: privat

„Durch den Background einer Berufsausbildung und der Möglichkeit, das Gelehrte ständig im Arbeitsalltag auszuprobieren, können unsere Studierenden besser als die meisten anderen die Brücke zwischen Methodik und Praxis schlagen. Das stellt natürlich auch uns Dozenten vor außergewöhnliche Herausforderungen. Gut so!“

E 86b (Postbank)
+49 (0) 621/5203-210
joerg.kuehnapfel@hwg-lu.de

  • Lehrgebiete

    • Ver­triebs­con­trol­ling
    • Ver­trieb und Mar­ke­ting
    • All­ge­mei­ne Be­triebs­wirt­schafts­leh­re (Kos­ten­rech­nung, Jah­res­ab­schluss, In­ves­ti­ti­ons­rech­nung, Lo­gis­tik etc.)
    • Ver­hand­lungs­tech­nik
    • Entrepreneurship
    • Verhaltensökonomie
    • Wissenschafltiches Arbeiten und Kon­flikt­ma­nage­ment
    • Ma­nage­ment, so­wohl Ge­ne­ral Ma­nage­ment als auch Ver­triebs­ma­nage­ment
  • Akademischer Werdegang

    • 1994: Promotion (extern) Philipps-Universität Marburg
    • 1992: Dipl.-Kfm. Philipps-Universität Marburg
  • Beruflicher Werdegang

    • Seit 2012: Professur für General Management, insbesondere Vertriebscontrolling an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein (heute: Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen)
    • 2009-2012: Lehrauftrag an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein
    • In 2003 Hauptabteilungsleiter Strategie der Vodafone Deutschland GmbH
    • 2002-2012: Gründung und Restrukturierung diverser Unternehmen als Geschäftsführer oder Vorstand (dtms Solutions GmbH, debitel-light GmbH, Deutsche Telefon AG, soft4train GmbH usw.)
    • 2002-2005: Lehrauftrag an der Fachhochschule Koblenz-Remagen für Marketing, Werbung und Marktforschung
    • Seit 2000: Tätigkeit als Aufsichtsrat und Beirat in diversen Unternehmen, zum Teil börsennotiert
    • 1998-2002: Mitgründer und Vorstand (CEO, Marketing und Vertrieb) der dtms AG, Mainz, eines Anbieters für Telekommunikations-Dienstleistungen für Geschäftskunden. In dieser Funktion Akquisition und Gründung diverser Tochtergesellschaften für Rechenzentrumsdienste, Privatkundentelefonie, Billingservices und Auskunftsdienste
    • 1995-1998: Zuletzt Bereichsleiter Marketing beim Telekommunikationsanbieter o.tel.o, davor leitende Funktionen in Marketing und Vertrieb der o.tel.o-Vorläufergesellschaften DGN, CNI, RWE Teliance und RWE Systemhaus
    • 1991-1994: Unternehmensberatung Eutelis-Consult GmbH, Ratingen, zuletzt Senior Consultant
  • Forschungsschwerpunkte, Publikationen und Weiteres

    Forschungsschwerpunkte:

    • Vertriebscontrolling
    • Methoden des Vertriebsmanagement
    • Prognostik/Forecast
    • Verhaltensökonomische Aspekte, insb. in Marketing und Vertrieb sowie ökonomische Aspekte des alltäglichen Lebens (Glück, Partnerschaft usw.)

    Publikationen:

    • Neue Wege des Versandhandels. Der Einsatz von Bildschirmtext im Direktmarketing. Th. Watter-Verlag 1992, mit Hesse, Raimund
    • Telekommunikations-Marketing (Diss.). Gabler-Verlag 1995
    • Buchbeitrag: Teil 4.8, Seite 150-164 in: Burger, Christoph (Hrsg.): Der Business-Plan in der Praxis. Deutscher Sparkassen Verlag 2002
    • Call Center in virtuellen Organisationsstrukturen. In: Gora, Walter und Bauer, Harald: Virtuelle Organisationen im Zeitalter von E-Business und E-Government, Seite 211-223, Springer-Verlag 2001
    • Lässt sich Glück managen? Erfolgreiches Glücksmanagement für Betriebs- und Volkswirte. Cuvillier-Verlag 2011
    • Vertriebscontrolling: Der Wechselbalg der Organisation. Diskussionspapier des Instituts für Strategisches Management Nr. 7 der Universität Münster, Dezember 2011, mit Ehrmann, Thomas
    • Manager, seid glücklich! Financial Times Deutschland am 6. Januar 2012, Seite 30
    • Das Risiko des Nicht-Hinschauens. ZfO - Zeitschrift Führung und Organisation, Heft 4, August 2012, Seite 249-250, mit Ehrmann, Thomas
    • Die Rolle des Vertriebscontrollings in der Organisation. Der Betriebswirt, Ausgabe 2/2013, mit Ehrmann, Thomas
    • Die Aufgaben des Vertriebscontrollers. Controlling & Management Review, Ausgabe 2/2013
    • Vertriebscontrolling – Methoden im praktischen Einsatz. Springer Gabler 2013
    • Vertriebsprognosen. Springer Gabler, Reihe „Essentials“, 2014
    • Nutzwertanalysen in Marketing und Vertrieb. Springer Gabler, Reihe „Essentials“, 2014
    • Balanced Scorecards im Vertrieb. Springer Gabler, Reihe „Essentials“, 2014
    • Vertriebskennzahlen. Springer Gabler, Reihe „Essentials“, 2014
    • Big Data – Wunderwaffe oder Rohrkrepierer? Was sich Unternehmen von der Analyse gesammelter Daten versprechen. ZfO - Zeitschrift Führung und Organisation, Heft 6, November/Dezember 2014, Seite 395-397, mit Ehrmann, Thomas
    • Der Nutzen der Verhaltensökonomie für die Werbung. PLUS, Bundesverband Medien und Marketing, Heft 1, 2014, S. 18-19
    • Vertriebsprognosen. Methoden für die Praxis. Springer Gabler 2015
    • Prognosen für Start-up-Unternehmen. Springer Gabler, Reihe „Essentials“, 2015
    • Ist der alte Wirtschaftsprüfer tot? FAZ vom 4.1.2016, S. 16, mit Ehrmann, Thomas
    • Kühnapfel, Jörg B.: Vertriebscontrolling, 2. Auflage, Springer Gabler, 2017
    • Kühnapfel, Jörg B.: Die Macht der Vorhersage, Smarter leben durch bessere Prognosen, Springer, 2019

    Weiteres:

    • Reviewer für “Small Business Economics: An Entrepreneurship Journal”, Springer Gabler
    • Wissenschaftlicher Leiter des Arbeitskreises “Vertriebscontrolling” des Energieforums Leipzig. 

Um unsere Website für Sie fortlaufend optimieren zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzseite